arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagramlogo-spe-kleinmailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blankTwitteryoutube
Inhaltsbereich

Kulturempfang 2020

KULTURGESPRÄCHE… „Was kann getan werden, um Kunst und Kultur durch die Krise zu bringen?“

Am 11. September 2020 wird der jährliche Kulturempfang der SPD zum ersten Mal digital stattfinden.

Es zeigt sich, dass in vielen Sparten des Künstlerischen und Bereichen der Kultur keineswegs alles wieder gut ist, trotz vielfältiger erfolgreicher Hilfen und umfangreicher staatlicher Unterstützung von Bund und Ländern ist die Krise noch keineswegs überwunden, ist vieles in Kunst und Kultur nach wie vor gefährdet.

Dies wollen wir am Freitag, 11.09.2020 von 16-18 Uhr mit herausragenden Vertretern aus einzelnen Sparten und wichtigen Kontexten des kulturellen Lebens erörtern: Wie wurde bisher auf die existenziellen Bedrohungen reagiert? Wieweit wirken die staatlichen Hilfsmaßnahmen und Unterstützungen (Zwischenbilanz)? Welche weiteren Antworten sollte die Politik geben, angesichts einer anhaltenden Pandemie, die weiterhin Grenzen, Existenzbedrohungen, Insolvenzgefahren auch für den Kulturbereich bereithält?

Denn uns eint, trotz Rezession und Regeln zur Coronabekämpfung, möglichst viel der kulturellen Vielfalt, des kulturellen Reichtums, der kulturellen Institutionen, der Kreativen und freien Kulturszenen unseres Landes durch die Krise zu bringen und unsere Künstlerinnen und Künstler besonders zu unterstützen.

Die Veranstaltung wird als „Zoom-Konferenz“ stattfinden, wobei sich ein Teil des Podiums diesmal real im Fernsehstudio von ASK versammelt. Die Zuschauer, also Sie, können bei Zoom über den Chat mitdiskutieren. Anschließend wollen wir das Video ins Internet stellen, so dass weitere Interessenten, Künstler und Kreative erreicht werden.

Wir freuen uns auf unsere Gäste:

Dr. Carsten Brosda (Vorsitzender des Kulturforums der Sozialdemokratie)
Lars Klingbeil (Generalsekretär der SPD)
Olaf Zimmermann (Gf Deutscher Kulturrat)
Andreas Görgen (Kultur im Auswärtigen Amt)
Ulrich Khuon (Präsident des Deutschen Bühnenvereins)
Hortensia Völckers (Künstlerische Leiterin der Bundeskulturstiftung)
Udo Dahmen (Direktor der Pop-Akademie Mannheim)
Birgit Reuß (Leiterin Berliner Büro des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels)
Kirsten Niehuus (GF Medienboard Berlin-Brandenburg)

zur Anmeldung