arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueminusplusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube

Newsletter

Veranstaltungstipps

Poetry.Jazz.Slam – EUROPA!“

Freitag 19.05.17, 19 UHR

PALAIS IN DER KULTURBRAUEREI, Schönhauser Allee 36, 10437 Berlin

Wir haben vier Poetry Slammer/innen zu Gast, die uns mit auf die Reise durch Europa nehmen – zu ihren Visionen, Befürchtungen und Stimmungsbildern. Vielfältige Rythmenbringen auch die vier Musiker/innen mit, auf deren Interpretation europäischer Komponisten wir gespannt sein dürfen. Zudem erwartet uns eine Jazz-Slam-Session der acht Akteure – mit offenem Ausgang.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Bitte melden Sie sich bis zum 17. Mai unter forum.cy(at)fes.de an.

Weitere Informationen zum Programm finden sie hier.

_______________

Das Auswärtige Amt lädt ein:

Lange Nacht der Ideen – „17 Orte – 17 Ideen“

Freitag 12.05.2017, ab 18.00 Uhr an spannenden Orten in Berlin

Am Freitag, den 12. Mai wird das Auswärtige Amt unter dem Motto „17 Orte – 17 Ideen“ die zweite „Lange Nacht der Ideen“ in Berlin veranstalten, um aktuelle Fragestellungen für die AKBP aufzugreifen: Was können wir über Kultur einer zunehmenden Renationalisierung entgegensetzen? Wie wirkt sich die Digitalisierung auf die Bildung oder die Museumsarbeit im 21. Jhdt. aus? Wie gestalten wir den Kulturerhalt in Konfliktgebieten? Mit dabei sind über ein Dutzend unterschiedliche Player der Kulturlandschaft – vom Maxim Gorki Theater über die Staatlichen Museen Berlin bis zu Savvy Contemporary. Wir zeigen mit „Music in Africa“, wie gut unsere Kulturpolitik im gemeinsamen Austausch klingt, wir holen die documenta von Athen und Kassel in das Silent Green Quartier im Wedding und sind zusammen mit dem Tagesspiegel im und für das künftige Humboldtforum aktiv.

Die „Lange Nacht der Ideen 2017“ startet ab 18 Uhr im künftigen Humboldtforum und endet nach Mitternacht in den Spreewerkstätten. Eine Vielzahl interessanter Orte und Räume werden geöffnet – von der Parochialkirche bis zum Dachatelier des Auswärtigen Amts. Eine Teilnahme an mehreren Veranstaltungen ist möglich. Die interaktiven Formate laden zum Mitmachen und –diskutieren ein. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos – es ist bis auf wenige Veranstaltungen keine Anmeldung erforderlich.

Detaillierte Informationen zu den jeweiligen Programmen erhalten Sie hier: https://menschenbewegen.jetzt/lange-nacht-der-ideen-2017/.

Das Organisationsteam der „Langen Nacht der Ideen“ freut sich auf Ihre Teilnahme!

_______________

Malerei und Graphik von Armin Mueller-Stahl
Vernissage der Ausstellung „Dreimal Deutschland und zurück“

SO | 30.04.2017 | 15 Uhr
Dokumentationszentrum Prora, Strandstraße, Block 3/Querriegel, 18609 Prora/Rügen

Es werden die unterschiedlichen Werke des beliebten und vielseitigen Künstlers Armin Mueller-Stahl gezeigt. Malerei, Skizzen und Druckgraphiken können auch käuflich erworben werden.
Zur Vernissage wird Björn Engholm als Laudator anwesend sein. weiterlesen

_______________


Uli Schöler "Herausforderungen an die Sozialdemokratie"
Buchvorstellung und Gespräch mit Uli Schöler, Peter Brandt und Klaus-Jürgen Scherer

DO | 27.04.2017 | 19 Uhr
vorwärts:buchhandlung im Willy-Brandt-Haus, Stresemannstr. 28, 10963 Berlin

Uli Schöler befasst sich mit Herkunft und Identität der Sozialdemokratie als Teil der politischen Linken. Sein Buch versammelt Aufsätze aus drei Jahrzehnten: Er setzt sich auseinander mit Kritik und Varianten des Marxschen Denkens. Es geht um die Folgen der Spaltung der Arbeiterbewegung. Er wirft neue Blicke auf eigensinnige, oft verkannte, meist linkssozialistische Denker. weiterlesen

_______________


„Horchposten 1941“
Interaktive russisch-deutsche Klanginstallation

DO | 27. 04.2017 l 19 Uhr
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus, Stresemannstr. 28, 10963 Berlin

Die interaktive Klanginstallation bietet einen individuell erfahrbaren Erinnerungsraum zum deutschen Vernichtungskrieg gegen die Sowjetunion, insbesondere der Belagerung Leningrads. weiterlesen

_______________


Lange Nacht für Günter Grass

Freunde und Weggefährten erinnern sich

DO | 13.4.2017 | 18:30 bis 22:00 Uhr
Günter Grass-Haus | Forum für Literatur und Bildende Kunst, Glockengießerstr. 21, 23552 Lübeck

mit Nora Gomringer, Dagmar Leupold, Sigrun Matthiesen, Jürgen Fitschen, Johano Strasser, Fridolin Schley und Kai Schlüter
weiterlesen

_______________

Reisen zur documenta und zur Biennale

Der SPD-Landesverband Baden-Württemberg hat in Kooperation mit dem SPD-Reiseservice zwei Kunst/Kulturreisen organisiert. Eine vom 28. bis 30. Juli 2017 zur documenta nach Kassel und eine vom 10. bis 14. September 2017 zur Biennale nach Venedig.

Termine der regionalen Kulturforen

Informationen

Rückblick auf die Wahlkampfveranstaltungen des Kulturforums im Saarland

Thorsten Schäfer-Gümbel und das Kulturforum Saarland unterstützten die Genossinnen und Genossen und vor allem Anke Rehlinger mit drei spannenden Veranstaltungen.

Start war in der Galerie Zimmerling & Jungfleisch zum politischen Kultur-Empfang. Der Urban-Art Künstler „Reso“, der im wirklichen Leben Patrick Jungfleisch heißt, begrüßte Thorsten Schäfer-Gümbel, den Kulturminister Ulrich Commerçon und zahlreiche Kulturschaffende in seiner Galerie auf Einladung des Saarländer Kulturforums unter Leitung von Burkhard Jellonnek. weiterlesen

_______________

Informationsbrief des filmpolitischen Sprechers der SPD-Bundestagsfraktion Burkhard Blienert, MdB, zur sozialen Sicherung im Kultur- und Kreativbereich

Die soziale Sicherung von Kunst- und Kulturschaffenden ist ein zentraler Bestandteil sozialdemokratischer Kulturpolitik. Wir können die kulturelle Vielfalt Deutschlands nur erhalten, wenn wir in diejenigen investieren, die das Hervorbringen von Kunst, Kultur und kreativer Arbeit zu ihrem Erwerb gemacht haben. Die SPD-Bundestagsfraktion hat in dieser Legislaturperiode im kultur- und sozialpolitischen Bereich viele Vorhaben durchsetzen können, die das Leben der Kulturschaffenden und Kreativen in Deutschland nachhaltig verbessert haben. weiterlesen

_______________

Pressemitteilung der SPD-Bundestagsfraktion Nr. 135/2017 - 16.03.2017

Digitale Kultur und Filmförderung müssen zusammen gedacht werden

Lars Klingbeil, Sprecher der Arbeitsgruppe Digitale Agenda;
Burkhard Blienert, zuständiger Berichterstatter der AG Kultur und Medien:
Mit der Aufstockung des DFFF wird der Filmstandort Deutschland wieder an Attraktivität gewinnen. Allerdings versäumt es die Staatsministerin für Kultur und Medien, neue Akzente in der digitalen Kulturförderung zu setzen. Ihre Aufgabe ist es, Verantwortung für Kultur und Medien in ihrer Breite und Vielfalt zu übernehmen. Sie sollte endlich dieser Verantwortung gerecht werden. weiterlesen
_______________

Ausstellungen

Kunst im Abgeordnetenbüro in Mainz
Unter dem Titel „unantastbar“ zeigt die Mainzer Künstlerin Sandra Heinz noch bis zum 5. Mai 2017 Graphiken und Objekte. weiterlesen

__________________

Verloren in Berlin und Bukarest
Fotografien von Fara Phoebe Zetzsche und Massimo Branca im Willy-Brandt-Haus Berlin
Ausstellung bis 21. Mai 2017 weiterlesen

__________________