arrow-left arrow-right close contrast download easy-language facebook instagram telegram logo-spe-klein mail menue Minus Plus print search sound target-blank Twitter youtube
Inhaltsbereich

Vorstand

Das Kulturforum der Sozialdemokratie

Es bleibt dauernde Aufgabe gerade für die SPD, die immer auch Kultur- und Bildungsbewegung war, "Macht und Geist", Politik der sozialen Demokratie und künstlerische wie intellektuelle Impulse zusammenzubringen.

Kulturelle Vielfalt, die Künste, Kulturwissenschaften und die Kreativwirtschaft sind wichtiger geworden, unserer Zeit ihren Ausdruck zu verleihen, Wertorientierung und Identitäten zu stiften, Kritik zu üben und zu unterhalten. Kulturpolitik wird zu einer zentralen Gestaltungsaufgabe - im Spannungsfeld zwischen der Kultur als öffentlichem Gut und einer zunehmend globalisierten Kulturindustrie.

Entscheidend bleibt der Eigenwert des Künstlerischen. Kultur ist elementare Basis von Demokratie, Kultur ist Grundlage von Dialog und internationaler Verständigung. Auf das Verstörende und Provokative der Kunst, auf die Erfahrungsräume des Menschen jenseits seiner Marktrollen als Konsument und Arbeitskraft sind wir angewiesen.

Zudem sind in der globalisierten Wissensgesellschaft politische Zukunftsaufgaben nicht zu lösen ohne den Beitrag von Kultur und Kreativität. Für uns hat die soziale Verantwortung gegenüber Künstlerinnen und Künstlern besonderen Stellenwert. Wer Gerechtigkeit will, muss die soziale wie kulturelle Exklusion gleichermaßen bekämpfen.

Die über 35 aktiven regionalen und kommunalen Kulturforen sowie das bundesweite Kulturforum der Sozialdemokratie im Willy-Brandt-Haus schlagen Brücken zwischen den Künsten und der Kultur in ihrer ganzen Vielfalt und dem politischen Engagement für soziale Demokratie.

So verstehen sich Kulturforen gesellschaftlich und oft auch innerparteilich als Lobby für die Künste und für kulturelle Fragen. Das Eigenleben der Politik wird mit kulturellen Sichtweisen und künstlerischen Impulsen konfrontiert. Nicht nur der kulturpolitische Sachverstand der SPD erweitert sich. Im dezentralen Netzwerk unabhängiger Kulturforen der Sozialdemokratie finden Künstlerinnen und Künstler, Kreative, Kulturwissenschaftler, Kulturförderer und Kulturpolitiker, ja alle kulturell Motivierten und Interessierten, Orte der Begegnung, des Austausches und der gemeinsamen Gestaltung.

  • © Bertold Fabricius

    Dr. Carsten Brosda

    Vorsitzender des Kulturforums, Senator für Kultur und Medien Hamburg
  • © Thüringer Staatskanzlei

    Dr. Babette Winter

    Stellv. Vorsitzende des Kulturforums, ehem. Staatssekretärin für Kultur und Europa in Thüringen
  • © Susie Knoll / Florian Jaennicke

    Siegmund Ehrmann

    MdB a. D., ehem. Vorsitzender des Ausschusses Kultur und Medien des Deutschen Bundestages
  • © Susie Knoll

    Katrin Budde

    MdB, Vorsitzende des Ausschusses für Kultur und Medien, Deutscher Bundestag
  • © SPD-Landtagsfraktion Saarlan

    Ulrich Commerçon

    Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion Saarland
  • Hannah Dübgen

    Schriftstellerin
  • Egmont Elschner

    Regisseur, stellv.Vorsitzender des Kulturforums Sachsen e.V.
  • © Presse Bremen

    Carmen Emigholz

    Staatsrätin für Kultur des Landes Bremen
  • © SPD/MK

    Klara Geywitz

    Bundesministerin für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen
  • © Maurice Weiss

    Dr. Andreas Görgen

    Abteilungsleiter Kultur und Kommunikation im Auswärtigen Amt
  • ©juergen-bauer.com

    Dr. Ina Hartwig

    Autorin und Kulturdezernentin Frankfurt am Main
  • Dr. Burkhard Jellonnek

    Leiter des Landesinstituts für Pädagogik und Medien des Saarlandes, Vorsitzender des Kulturforums im Saarland e.V.
  • Christina Kampmann

    MdL, Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW a. D.
  • Hanka Kliese

    MdL, Kulturpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Sachsen
  • © Stadt Mannheim / Ben van Skyhawk

    Dr. Peter Kurz

    Oberbürgermeister der Stadt Mannheim, Präsident des Städtetags Baden-Württemberg
  • © Benno Kraehahn

    Martin Rabanus

    ehem. MdB, ehem. Kultur- und medienpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion
  • Tim Renner

    Musikproduzent, Autor und Professor an der Popakademie Baden-Württemberg
  • Prof. Dr. Oliver Scheytt

    Kulturmanager, ehem. Präsident der Kulturpolitischen Gesellschaft
  • © Isa Lange

    Prof. Dr. Wolfgang Schneider

    Direktor des Instituts für Kulturpolitik der Stiftung Universität Hildesheim, Inhaber des UNESCO-Chair in „Cultural Policy for the Arts in Development“
  • Kristina Volke

    Kultur- und Kunstwissenschaftlerin, Stellvertreterin des Kurators im Deutschen Bundestag
  • Olaf Zimmermann

    Geschäftsführer Deutscher Kulturrat