arrow-leftarrow-rightclosecontrastdownloadeasy-languagefacebookinstagrammailmenueMinusPlusprintsearchsoundtarget-blanktwitteryoutube
Inhaltsbereich
21.03.2018

Empfang zum 80. Geburtstag von Klaus Staeck Nichts ist erledigt

Am 21. März 2018 ehrt das Kulturforum der Sozialdemokratie das Lebenswerk von Klaus Staeck. Seit fast 60 Jahren ist er Künstler, Grafikdesigner, Karikaturist und gar Jurist. Unermüdlich und unerschrocken, provozierend und klar in seiner Haltung als Sozialdemokrat. Sein Wirken als Präsident der Akademie der Künste hat nachhaltig die Kultur geprägt. Seine Kunst der Plakate, Postkarten, Aufkleber und Flugblätter, Aktionen und Fotografien stärken die dringend notwendigen politischen Auseinandersetzungen. Getreu seinem Motto „Die Künstler haben immer noch ein Wort mitzureden“ hat er jahrzehntelang die so wichtige Einmischung von Prominenten aus Kultur und Geistesleben organisiert. Schon Willy Brandt hatte Staeck vor gut 35 Jahren zugerufen: „Lass Dich nicht beirren!“ Dem wollen wir uns auf dem Geburtstagsempfang anschließen und ihm für sein kontinuierliches Engagement für die Sozialdemokratie danken.

Mittwoch, den 21. März 2018
Willy-Brandt-Haus, Atrium
Wilhelmstr. 141, 10963 Berlin

Programm:

Begrüßung von Thorsten Schäfer-Gümbel, Vorsitzender des Kulturforums der Sozialdemokratie

Gespräch „Nichts ist erledigt“ mit Klaus Staeck und Katarina Barley, Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz

Musik von Günter Baby Sommer und Conny Bauer (Schlagzeug und Posaune)

Anschließend Empfang

Hinweis: Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich.